Bauen
Regensdorf

Junge Auftraggeber möchten sich den Traum von einem eigenen Fitnessstudio verwirklichen. Sie trainieren Athletinnen der sogenannten Bikini-Klasse im Bodybuilding. Welche Geräte sie sich dazu zutun möchten, ist schon lange klar. Auch ein geeigneter Raum wird nach längerem Suchen in Regensdorf gefunden: der Erstbezug eines Rohbaus der eine Weile leer stand.

Für den Einbau der Umkleide braucht es eine Baubewilligung, eine sorgfältige Planung, die möglichst viel aus den 180 Quadratmetern herausholt und die vielfältigen Wünsche der Bauherrschaft berücksichtigt, und schliesslich eine möglichst kostengünstige Umsetzung. Eine schwierige Kombination!

In nur gerade einem halben Jahr vom Unterzeichnen des Mietvertrags (und Zuzug des Architekturbüros) bis zum Einweihungsfest wurde dies alles umgesetzt. Dabei hat die Bauherrschaft tatkräftig mitgeholfen und war offen für unkonventionelle Ideen, wie zum Beispiel der Verwendung einer Biergarten-Illuminationskette als Lichtinstallation in der Umkleide.

Fotos finden Sie auf dieser Homepage unter der Rubrik 'Aktuell'.

Bauen
Goldach

Ein 6-Familienhaus in Goldach aus den 1950er Jahren musste saniert werden. Seit der Erstellung wurde jeweils nur das Allernötigste geflickt, so dass dringender Handlungsbedarf bestand.

Die Heizung wurde bereits im Vorjahr saniert. Danach wurden die Steigzonen ersetzt. Bei dieser Gelegenheit liessen sich die altmodischen Bäder erneuern. Da die Elektroinstallationen auch veraltet waren und neu gelegt werden mussten, konnten die Bäder etwas vergrössert werden, so dass für das Layout mehr Möglichkeiten entstanden.

In einer vorläufig letzten Etappe wurden nun noch die sehr schlecht isolierenden Fenster und Wohnungstüren ausgetauscht. Natürlich musste ständig aufs Budget geschaut werden. Trotzdem war es möglich die bestehende Gestaltung der Treppenhausfenster auf der Fassade mit prägnanten Unterteilungen und bis anhin weissen Füllfeldern durch ein Farbenspiel aufzulockern, wobei die Unterteilung der Fensterfelder so gewählt wurde, dass diese nun auch absturzsicher sind.

Das Gebäude sollte nun für die nächsten 50 Jahre gerüstet sein und Sie finden Fotos auf dieser Homepage unter der Rubrik 'Aktuell'.

 

  • Grundriss
Bauen
Baden

Über die Jahre hat sich die Bauherrschaft in ihrem Einfamilienhaus in Baden gemütlich eingerichtet und bei vielen kleinen Änderungen selber Hand angelegt.

Jetzt soll der Traum von einem lichtdurchfluteten Wohn- und Essraum mit Blick auf die Lägern verwirklicht werden.

Dazu wird die bestehende Terrasse verglast, Wohnraum und Küche geöffnet und die Küche wird neu organisiert.

Strukturell nicht ganz einfach wird die gewünschte Leichtigkeit durch in der Decke verborgene Stahlträger erreicht, die das vormalige, massive Mauerwerk ersetzen.

Bilder vom Bauprozess und vom fertigen Umbau finden Sie auf dieser Homepage unter der Rubrik 'Aktuell'.

  • Grundriss
Beratung
Umgang mit alter Bausubstanz

Ein wunderschönes altes Haus, noch in seinem Originalzustand, das aber nicht mehr den heutigen bauphysikalischen Anforderungen genügt – was soll man damit nur machen?

Dieses Konzept schlägt eine Art Überlagerung oder Überschneidung von einem alten und einem neuen Haus vor. Wie bei einem Venn-Diagramm in der Mengenlehre gibt es eine Schnittmenge aus altem Haus und neuem Haus, es gibt einen alten Teil und es gibt einen neuen Teil.

Der Neubau hat einen offenen Grundriss, grosse Fenster und gute Isolierung, der Altbau bringt seine Raumstruktur mit, die schönen alten Details und viel Charakter. In der Schnittmenge entsteht ein interessantes Zusammenspiel von Alt und Neu, von Innen und Aussen.

Der alte Teil beherbergt temperierte Erschliessungs- und Nebenräume, im neuen Teil ist ein grosszügiges und offenes Wohnen und Essen möglich, dort wo sich die beiden Häuser durchdringen entstehen gut isolierte Zimmer.

Noch bleibt das Projekt ein Entwurf, da der Eigentümer vorerst im alten Haus wohnen bleibt. Haben Sie ein altes Haus und wissen nicht, wie Sie damit umgehen sollen? Melden Sie sich!

  • Innenbild
Beratung
Lindenplatz Zuerich

Ein kleiner Glacé-Laden am Lindenplatz in Altstetten möchte draussen ein paar Sitzplätze anbieten, damit die Kunden im Sommer gemütlich ihr Glacé oder eine der anderen angebotenen Leckereien geniessen können.

Verschiedene Anläufe wurden schon gemacht, sind aber immer gescheitert, da die Situation sehr komplex ist. Es gibt viele Vorschriften, unterschiedliche Bewilligungstypen und viele Beteiligte: Neben der Besitzerin der Liegenschaft und den Anliegen der anderen Nutzern sind dies verschiedene Abteilungen des Amtes Umwelt und Gesundheit Zürich, der Denkmalschutz und mehrere Abteilungen der Polizei. Gleichzeitig ist es für die Bauherrschaft sehr wichtig, eine möglichst einfache Lösung zu finden, die günstig und schnell umsetzbar ist.

Das Koordinieren dieser zum Teil sehr gegenläufigen Interessen ist eine Herausforderung. Bei Gelingen winkt dann dafür ein leckeres Glacé im Freien...

Bauen
New York

Der Kauf einer Wohnung kann aufwändig sein und oft ist die Auswahl an Wohnungen auf dem Markt beschränkt. Umso mehr lohnt es sich danach, die Einrichtung der Wohnung gut zu überdenken.

Oft können mit kleinen baulichen Änderungen störende Aspekte behoben werden. Und immer schöpft erst eine gute Auswahl und die Stellung der Möbel das ganze Potential einer Wohnung aus.

Mit einfachen Mitteln, viel Phantasie und etwas Geduld können schliesslich individuelle Wünsche erfüllt werden. So entsteht zugeschnitten auf die Bewohner ein Zuhause, wo man sich wohlfühlt.

Fotos werden folgen nach Abschluss des Projektes.

Wettbewerb
Kindertagesstaette Sankt Moritz
Grundriss
  • Details
  • Schnitte und Ansicht
  • Blick von unten
  • Blick von der Spielwiese
  • Blick von der Strasse
  • Situation
Wettbewerb - mit Philipp Oesch
Sammlungszentrum Augusta Raurica
Ansichten
  • Modell
  • Schnitt durch Erschliessung
  • Fassade
  • Obergeschoss
  • Erdgeschoss
  • Situation
Wettbewerb
Sammlungszentrum Schweizerisches Nationalmuseum Affoltern am Albis
Modell
  • Ansicht vom alten Hof
  • Ansicht von der Strasse
  • Cafe
  • Obergeschoss
  • Erdgeschoss
  • Untergeschoss
Beratung
Embrach

Ein junges Pärchen hat von der Grossmutter ein Haus geerbt.

Das Haus ist aus den 70er Jahren und als Elementbau auf einem betonierten Untergeschoss erstellt.

Um Geld zu sparen, soll das Untergeschoss behalten werden. Der obere Teil aber wird ersetzt, um dem Wunsch nach etwas Frischem, Grosszügigen nachzukommen.

Es gibt viele Ideen, was man mit dem Haus machen könnte. Im Vorprojekt ging es darum abzuklären, was möglich ist und wie das am besten umgesetzt werden kann.

  • Grundrissvarianten
Beratung
Universitaet Zuerich

Betriebsschemata, Raumdiagramme, Infrastukturanalysen, Szenarienvergleiche und die grafische Darstellung all dessen       zur Unterstützung bei der Erfüllung von Nutzeranliegen.

 

  • Betriebsschema
Bauen
Tiechestrasse Zuerich

Ein kleiner Umbau war geplant.

Das Haus - ein ehemaliges Wohnhaus, das in den 70er Jahren als Büro umgenutzt wurde - sollte teilweise wieder, wie ursprünglich gedacht, genutzt werden und so Wohnen und Arbeiten am selben Ort ermöglichen.

Schwierigkeiten bereitete dabei der Bewilligungsprozess.

Viele Auflagen städtischer und kantonaler Behörden mit zum Teil widersprüchlichen Interessen mussten berücksichtigt werden. Nur mit viel Geduld und einer Aufstockung des Budgets war es möglich, alle Beteiligten zufrieden zu stellen.

Trotz all dieser Schwierigkeiten ist der Umbau unterdessen abgeschlossen. Fotos vom Umbau und vom Resultat finden Sie auf dieser Homepage in der Rubrik 'Aktuell'.

Ein Wunsch aber bleibt: Die weitreichenden Auflagen für eine Umnutzung bestehender Immobilien sollten überdacht, von Widersprüchen bereinigt und der Verhältnismässigkeit angepasst werden. Die Stadt würde davon profitieren!

 

  • Haus von aussen
Wettbewerb - mit Samuel Seiler
Socrates Sculpture Park New York City
Situation
  • Bild
  • Bild
  • Detail
  • Ansicht von der Seite
  • Ansicht von vorne
  • Grundriss
Wettbewerb
Neumarktplatz Biel
Insel von nah
  • Nutzungen
  • Trafohaeuschen
  • Ansicht Trafohaeuschen
  • Perspektive
  • Ansicht Passerelle
  • Uebersicht
Wettbewerb - mit Simone Tocchetti
Linthsteg Weesen
Perspektive
  • Blick von Osten
  • Bauablauf
  • Querschnitt
  • Laengsschnitt
  • Grundriss Ansicht Schnitt
  • Blick von Westen
deutsch | english